Unser Gerätehaus

Baubeginn: Januar 1999 (Holzeinschlag Rehberg); offiziell 23.03.1999 (Humusabtrag) Einweihung: 21. Juni 2002 (solange wurde auch gebaut)

Erbrachte Eigenleistung:

* Gesamte Erschließungsarbeiten mit Erdbewegung
* Komplette Herstellung des Rohbaus
* Aufbau der Filigranbetondecke
* Zimmererarbeiten sowie Dacheindeckung incl. Spenglerarbeiten
* Heizungsinstallation
* Sanitärinstallation incl. Einrichtung
* Elektroinstallation mit Leuchtenanbau
* Einbau der Be- und Entlüftungsanlage, der Abgasabsaugung und der
  Druckluftanlage
* Fliesenarbeiten in allen Sanitärräumen
* Ausführung des Innenputzes (später noch vereinbart)
* Herstellung der gesamten Außenanlagen mit Erdbewegung, Entwässerung, Randsteine versetzen,
  Betonpflastereinbau, Anpflanzung und Außenbeleuchtung
* Gesamter Trockenbau mit Einbau aller Holzdecken
* Maler- und Streicharbeiten
* Einbau der Dachbodentreppe (Holzbelag)
* Anfertigung der Schutzanzughalterungen mit Fußstützen und Stiefelheizung
* Anfertigung der Einbauschränke im Unterrichtsraum und Kleiderkammer
* Anfertigung der Schlauchregale mit einem Kranarm für den Seilzug

Wenn Sie dies durchlesen werden Sie feststellen, daß nur wenige Gewerke übrigbleiben,
die durch Fachfirmen ausgeführt wurden.

Insgesamt wurde ein Eigenleistung von 15.946 Stunden und 437.277,- DM erbracht.

Dies stellt eine, im Landkreis, bisher wohl einzigartige Leistung dar.

Folgende Räumlichkeiten sind vorhanden:

* Fahrzeughalle mit 2 kompletten und einem verkürzten Einstellplatz
* Werkstatt mit Zwischendecke, darüber Schlauchlager
* Schrägtrocknung für Schläuche
* Technikraum mit Lagerfläche
* Sanitäranlagen im Erdgeschoß
* großzügiger Eingangsbereich mit Ausstellungsfläche
* Atemschutz- und Sanitätsraum
* Büro und Kleiderkammer
* großzügige Sanitäranlagen
* Waschraum (umfunktioniert als Lager)
* Küche
* Besenkammer
* Bereitschaftsraum
* Schulungsraum mit Multimedia-Ausstattung
* Heizungsraum
* WC im Spitzboden
* teilausgebautes Dachgeschoß