Feuerwehr Konnersreuth

In diesem Bereich finden Sie Berichte und Infos rund um unseren Feuerwehrverein.

Der Feuerwehrverein organisiert eine Reihe von Veranstaltungen, die vor allem die Kameradschaft fördern sollen. Ebenso beteiligt sich unser Verein an den Festveranstaltungen und kirchlichen Veranstaltungen im Ort. Eine feste Partnerschaft haben wir zu unseren Freunden in Wüstenbrand. Auch durch die Gemeinde haben wir eine gute Beziehung zu den Kameraden in Tepla (Tschechien). Der Verein wirdt geleitet vom 1 Vorstand Sven Jäger und seinem Stellvertreter Matthias Hofmann.

 

 

  Der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Konnersreuth stellt die aktiven Mitglieder für den Feuerwehrdienst der Gemeinde Konnersreuth. Um auch in Zukunft eine schlagfertige Truppe stellen zu können sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Sie können die Feuerwehr aktiv unterstützen indem Sie selber ein aktiver Feuerwehrdienstleistender werden oder die Feuerwehr als förderndes Mitglied finanziell unterstützen. Mit diesen Geldern beteiligt sich die Feuerwehr bei Neuanschaffungen von Gerätschaften für den Feuer- und Katastrophenschutz.

 

 

Werden auch Sie ein Teil dieser Gemeinschaft die 24 Stunden für den Nächsten ihren Dienst verrichten.

 

Gott zur Ehr
dem nächsten
zur Wehr

 

 

Besuch bei der Partnerfeuerwehr in Wüstenbrand

 

Mit einer starken Abordnung besuchten wir das 130jährige Gründungsjubiläum unserer Partnerfeuerwehr Wüstenbrand in Sachsen. Nach der Anreise und dem einchecken im Hotel wurden wir bereits mit dem Feuerwehrauto vom Hotel abgeholt und zum Festplatz gefahren. Das Jubelfest startete mit der Begrüßung und den Festreden auf dem, schön hergerichteten Feuerwehrplatz. Ein kurzer Abriss durch die Chronik der Wüstenbrander Wehr zeigte die vergangenen 130 Jahre. Auch unser Vorstand Sven Jäger konnte Grußworte sprechen und unser Geschenk überreichen. Eine besonderer Überraschung war der mitgebrachte Playmobil-Feuerwehrmann welcher nun auch im Feuerwehrhaus Wüstenbrand steht. Danach ging es zur Einweihung des neuen Mannschafttransporters (MTW), welcher durch die Stadt Hohenstein-Ernsttal beschafft wurde und den alten VW-Bus ersetzt. Sicherllich das Highlight des Nachmittags war die Vorführung eines historischen Löscheinsatzes an einem Stadel neben dem Feuerwehrgerätehaus. Mit Schiebeleiter, Handdruckspritze und Hydrantenwagen wurde dem Feuer zu Leibe gerückt, die Bürger mussten das Wasser mittels Segeltucheimer selbst herbei schaffen. Eine riesen Gaudi und auch eine gute Erfrischung an diesem sehr warmen Samstag. Der Besuch des Feuerwehrfestes war überwältigend und wir konnten bis spät in die Nacht, bei Live-Musik mit unseren Kameraden aus Wüstenbrand feiern. Nach einer Übernachtung im Hotel traten wir am Sonntag Vormittag den Rückweg nach Konnersreuth an. Und wieder einmal: zu Gast bei Freunden.