Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Konnersreuth

 

Die Freiwillige Feuerwehr Konnersreuth

 

lädt alle Bürger recht herzlich zum

 

25. Preisschafkopf ins

 

Gerätehaus Konnersreuth ein.

 

 

 

Gespielt wird nochmal am   

 

 

16.11.18          Beginn ab 19.30 Uhr.

 

 

 

Der Einsatz je Spieler beträgt 3,00€. An allen Abenden gibt’s Zoigl und hausgemachte Brotzeiten.

 

Die Preisverleihung findet am Sonntag 18.11.18

um 20 Uhr statt.

 

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr freut sich auf zahlreichen Besuch und wünscht allen Teilnehmern „Gut Blatt“!

 

Aktionswoche 2018 - #findedeinfeuer

Am Samstag Nachmittag fand eine großangelegte Einsatzübung zusammen mit unseren Gemeindefeuerwehren Höflas und Neudorf sowie den Kameraden aus Pechbrunn und Groschlattengrün beim Backhaus Kutzer in Konnersreuth statt. Bei herrlichen Sonnenschein eilten die fünf Wehren, nach der Alamierung durch die Leitstelle Nordoberpfalz, mit Blaulicht und Martinshorn zum Übungsort wo ein größerer Schadensfall mit Brand angenommen wurde. Erprobt werden sollte die Leistungsfähigkeit und Möglichkeiten der Löschwasserversorgung aus dem Leitungsnetz und den benachbarten Löschteichen. Insgesamt wurden von den knapp 60 Feuerwehrleuten 4 Tragkraftspritzen betrieben, etwa 1000m B-Leitung verlegt und 12 Rohre sowie ein Wasserwerfer vorgenommen. Der angenommene Großbrand konnte somit erfolgreich bekämpft, die Bäckerei geschützt werden. In der nachfolgenden Übungsbesprechung im Gerätehaus Konnersreuth, an der auch die Firmeninhaber Robert und Patrick Kutzer teilnahmen, konnte der gute Verlauf der Übung von allen Seiten bestätigt werden. Kleinere Verbesserungen werden umgehend in die Einsatzpläne übernommen, so Übungsleiter Kommandant Stefan Kreuzer. Er bedankte sich bei allen Kameraden für die zahlreiche Teilnahme an der Traditionsübung im Rahmen der Aktionswoche. Nach der Übung folgte noch der gemütliche Teil mit frischen Brezen von der Bäckerei Kutzer. Der Firmenleitung nochmals ein herzliches Dankeschön für die Übungsmöglichkeit auf dem Betriebsgelände und die stetige Unterstützung der Feuerwehr. (Sö)

34 Mannschaften hatten sich zu dem Wettbewerb angemeldet. Neben den Teilnehmern aus dem ganzen Landkreis Tirschenreuth waren auch vier Teams aus dem Landkreis Wunsiedel und eine Mannschaft aus dem Landkreis Neumarkt dabei. Der Wanderpokal ging schließlich an das Team Feuerwehr Waldeck I, das sich mit 15 Fehlerpunkten Platz eins sicherte. Nur einen Fehlerpunkt mehr hatte die Feuerwehr Vordorf (Landkreis Wunsiedel) aufzuweisen. Den Pokal für den dritten Platz gewann die Feuerwehr Löschwitz-Kaibitz mit 19 Fehlerpunkten.

 

Der neue Kreisjugendwart Wolfgang Bauer berichtete, dass bei der knapp siebenstündigen Aktion zwölf Stationen mit theoretischen und praktischen Prüfungen zu bewältigen waren. „Die Jugendgruppen haben sie mit viel Bravour und Geschick gemeistert“, freute sich Bauer und dankte der gastgebenden Feuerwehr Konnersreuth, die ihr Gerätehaus für diese Großveranstaltung zur Verfügung gestellt hatte. Ein Dank für die Unterstützung galt den zahlreichen Helfern aus dem Kreisbrandmeisterbezirk von Albert Fröhlich und der Feuerwehr Waldsassen. Das größte Dankeschön ging an Kreisbrandmeister Dieter Höfer und dessen Schwester Martina, die alle Wettbewerbe auswerteten und die Siegerliste erstellten. „Es ist schön zu sehen, dass so viele junge Leute mit großer Begeisterung bei den Feuerwehren im Landkreis dabei sind“, sagte Wolfgang Bauer bei der Siegerehrung im voll besetzten Gerätehaus.

 

Stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler überbrachte den Dank des Landkreises und freute sich, dass die Verantwortlichen mit bestem Wetter belohnt worden seien. „Es war für euch ein spannender, intensiver und anstrengender Tag“, sagte Scheidler und stellte erfreut heraus, dass die Feuerwehren des Landkreises kaum Nachwuchsprobleme hätten. Den Jugendlichen dankte er für ihr ehrenamtliches Engagement. „Ich hoffe, ihr bleibt den Feuerwehren treu." Über den Einsatz der Nachwuchsgruppen vor Ort freute sich auch 2. Bürgermeister Reinhard Wurm. „Ihr habt gezeigt, dass ihr helfen könnt und viel drauf habt." Was die Feuerwehren leisteten, sei überragend. Und diese Einsatzbereitschaft wisse auch die Bevölkerung sehr zu schätzen. Kreisbrandinspektor Lorenz Müller übermittelte die Grüße des verhinderten Kreisbrandrats Andreas Wührl. Um den Feuerwehrnachwuchs in den Landkreisen Tirschenreuth und Wunsiedel sei es gut bestellt. Beeindruckt zeigte er sich von den Leistungen und der Disziplin der Jugendlichen. „Auf solchen Nachwuchs dürfen wir zurecht stolz sein."

 

Kreisbrandmeister und Fachbereichsleiter Dieter Höfer nahm in Anschluss die Siegerehrung vor. „Wichtig ist, dass es euch allen Spaß gemacht hat“, so Höfer. Die drei Erstplatzierten erhielten Pokalen, alle anderen Teams Urkunden. Mehr als ein Drittel der 136 Jugendlichen waren Mädchen. Ältester Teilnehmer war der 18-jährige Andreas Hofmann aus Wildenreuth, jüngste Teilnehmerin die 12-jährige Konnersreutherin Anna Sölch.